Hexenschuss ...

Ein Hexenschuss führt zu einem plötzlich auftretenden, heftigen, und zur Bewegungsunfähigkeit führenden Rückenschmerz in der Lendenwirbelsäule. Die Ursache der Kreuz-/Rückenschmerzen kann eine Blockade im Wirbel- oder Kreuz-Darmbein-Gelenk, ein Bandscheibenvorfall im Lendenwirbelbereich, eine akute Muskelverspannungen oder ein Verschleiß der Wirbelgelenke sein. Auch entzündliche Diagnosen wie Morbus Scheuermann, Morbus Bechterew und tumoröse Ursachen können die akuten Rückenschmerzen verursachen.

 

In der Medizin wird der Hexenschuss als Lumbago, akute Lumbalgie oder als akutes LWS-Syndrom bezeichnet. Meist liegt die Ursache eines Hexenschuss in einer Blockade der kleinen Wirbelgelenke (Facettengelenke), welche sich „verhaken“ können. Durch diese Blockierung können die in den Wirbelkanälen liegenden, hochsensiblen Nervenfasern in Mitleidenschaft gezogen werden. In aller Regel vergehen die Beschwerden innerhalb von 2-7 Tagen vollständig. Sollten die Beschwerden länger andauern, empfiehlt sich eine Abklärung beim Facharzt.

 

Mit Hilfe der SpineMED® Therapie können die kleinen Wirbelgelenke mechanisch wieder deblockiert, d.h. „befreit“ werden.

HAJK Therapiezentrum

"Fach-Werkstatt" für
Sehnen & Wirbelsäule

 

Im Grohenstück 5
65396 Wiesbaden - Walluf

Rufen Sie uns an:


Rheingau SpineMED® Hotline 

+49 6123 974 12 09


oder nutzen Sie unser

Kontaktformular